Digitale Volumentomographie

Röntgen in drei Dimensionen – mit dem digitalen Volumentomographen DVT R100

Gewöhnliche zweidimensionale Aufnahmen reichen in manchen Situationen nicht für eine fundierte Diagnostik aus. Um diagnostische Lücken zu schließen, bieten wir Ihnen in unserer Praxis mit der digitalen Volumentomographie ein zusätzliches Bildgebungsverfahren an.

Höchste Behandlungssicherheit und individuelle optimale Therapieempfehlungen

Die digitale Volumentomographie stellt ein innovatives und wertvolles diagnostisches Diagnoseverfahren dar. Denn mithilfe eines DVT (digitaler Volumentomograph) können Zähne dreidimensional abgebildet werden, um dem behandelnden Arzt eine räumliche Darstellung der individuellen Behandlungssituation zu geben. Die Behandlung wird dadurch noch präziser planbar.

Vorteile

  • Hohe Diagnosesicherheit dank hochauflösender 3D-Darstellung.
  • Bestmögliche Behandlungsplanung und -durchführung.
  • Mehr Transparenz auch bei der Nachsorge.
  • Steigerung des Behandlungserfolgs.
  • Deutlich verringerte Strahlenbelastung durch kurze Aufnahmezeiten.
  • Eine Überweisung an eine radiologische Praxis ist nicht mehr erforderlich.
  • Reduzierte Behandlungsdauer durch nur einen Ansprechpartner.
  • Deutlich erhöhte Sicherheit für den Patienten.

Mehr Sicherheit durch DVT-Röntgen

Durch den Einsatz der 3D-Röntgentechnik verringert sich die Strahlenbelastung signifikant. Der Einsatz dieser modernen Technik reduziert die Dosis auf bis zu 60% gegenüber dem Standardverfahren. Die für eine Therapie nicht wichtigen Kieferbereiche können bei der Bildgebung ausgeblendet werden und ermöglicht so Teilaufnahmen des Kiefers. Somit wird der Bildausschnitt verkleinert und die Strahlenbelastung zusätzlich um ein Vielfaches verringert.

Einsatzbereiche

Prinzipiell ist die digitale Volumentomographie in allen Teilbereichen der Zahnmedizin einsetzbar. Die 3D-Röntgentechnik ist in der Lage, eine exakte 3D-Ansicht des Gesichtsschädels zu erzeugen. Dem behandelnden Zahnarzt stehen somit hochauflösende Bilder der anatomischen Struktur für eine genaue Diagnose zur Verfügung.

DVT für die Implantat-Planung

Vor einer Implantation kann mit der DVT die Höhe und Dicke des Knochens bestimmt werden. Desweiteren kann die optimale Platzierung des Implantats von allen Seiten begutachtet werden. So lassen sich Kochenaufbauten und Kieferhöhlen-Operationen so gering wie möglich halten oder ganz vermeiden. Anhand der 3D-Aufnahme wird eine individuell auf Ihr Gebiss angepasste Schablone für den Eingriff hergestellt. Dank der Abbildung des kompletten Kieferbogens und der geringen Strahlendosis für den Patienten ist der 3D 100R ideal geeignet für die Planung von Implantaten.

DVT in der Endodontologie

Bei der Wurzelkanalbehandlung werden mit der 3D-Röntgentechnik auch Nebenkanäle oder Anomalien sichtbar. Es zeigen sich apikale Veränderungen und Entzündungsgeschehen, die auf einem 2D-Röntgenbild nicht sichtbar sind.

DVT in der Kieferchirurgie

Bei kieferchirugischen Eingriffen wird durch eine 3D-Aufnahme des betroffenen Bereichs die Planung des Eingriffs im Vorfeld bis auf 0,1 mm genau planbar und Operationsrisiken auf ein Minimum reduziert. Zusätzlich erhalten Sie als PatientIn einen leicht verständlichen und genauen Einblick in die Diagnose.

Ist eine digitale Volumentomographie eine Kassenleistung?

Leider ist die digitale Volumentomographie noch keine Kassenleistung. Die DVT wird gegenüber privaten Krankenversicherungen analog zu einer Computertomographie abgerechnet.

 

Sollten Sie Fragen zu den Kosten haben, rufen Sie uns gerne an.