Wir sind Ihre Spezialisten

Dr. Krauhausen Senior, der Gründer des heutigen Zahnärztzentrums Hüttenberg-Langgöns, war schon in den 1970er Jahren deutschlandweit als Vorreiter der Implantologie bekannt. Sein Sohn Dr. Volker Krauhausen führt diese Tradition fort. Schon seit 28 Jahren setzt er seinen Patienten in seiner Praxis erfolgreich Implantate ein, ist Mitglied im Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDiZ) und darf offiziell mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie der Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH) auftreten.

Dr. Volker Krauhausen

Die Wurzelbehandlung gehört bei den meisten Menschen zu den gefürchtetsten Behandlungsmethoden eines Zahnarztes. Catherine Hilbig ist Zahnärztin für schmerzarme Wurzelbehandlungen. Dafür braucht sie vor allem viel Zeit. Im Zahnärztezentrum Hüttenberg-Langgöns werden für eine „normale“ Wurzelbehandlung schon drei Sitzungen angesetzt – „Diese Zeit nehmen wir uns“.

In unserer Praxis haben wir einen Spezialisten. Dr. Volker Krauhausen. Er hat viele Jahre Erfahrung in der Behandlung von Parodontose und ist genau der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht Ihren Zähnen wieder festen Sitz zu verschaffen. Dr. Krauhausen ist zudem noch Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DGP) und besetzt bei der Landeszahnärztekammer (LZKH) den Tätigkeitschwerpunkt Parodontologie.

Dr. Volker Krauhausen

„Das Kiefergelenk ist das oberste Gelenk der Wirbelsäule“ – Zahnarzt Dr. Volker Krauhausen weiß um die Bedeutung des Kiefergelenks. Viele Leiden basieren auf einer Fehlstellung des Kiefergelenkes: Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Tinnitus, chronische Kopfschmerzen, Haltungsschäden, … Das macht eine gebietsübergreifende Funktionsdiagnostik so unerlässlich. Dr. Krauhausen überprüft bei seinen Patienten die Stellung von Zähnen und Kiefer, vermisst im Bedarfsfall die Position der Kiefergelenke elektronisch, errechnet die Soll Position – und sucht dann nach Lösungen für die jeweiligen Beschwerden.

Dr. Volker Krauhausen

Das Gebiss von älteren Menschen braucht ganz eigene Pflege und Zuwendung. Denn oftmals sind nicht mehr alle Zähne vorhanden oder die noch im Mund befindlichen Zähne sind schadhaft. Unsere Zahnärzte besuchen ihre Patienten auf Wunsch zu Hause oder Sie gehen mit Ihrer mobilen Zahnstation in Pflege- und Altenheime in der Nähe von Gießen. Vor Ort untersuchen und reinigen Sie sowohl Zähne wie auch Prothesen, unterfüttern falls notwendig, vor Ort den Zahnersatz, überprüfen das Zahnfleisch nach eventuellen Druckstellen oder machen wenn nötig einen Termin in unserer Zahnarztpraxis aus.

Unsere Drei nach Schweizer Standard – der als höchster Standard im Bereich Prophylaxe gilt – ausgebildeten Prophylaxehelferinnen beheben bei der Prophylaxe-Behandlung Zahnprobleme schon, bevor sie entstehen. Sonja Kaplan (ZMP), Martina Galeano-Weber (ZMF) und Petra Christ (DH) sind kompetente und weitgehend selbstständig arbeitende Mitglieder im Bereich Ästhetik. Sie klären über allgemeine Mundgesundheit auf, zeigen ihren Patienten, was man selbst machen kann, beraten zu den Themen „Ernährung“ und „Gesundheit“, untersuchen die Patienten nach Veränderungen im Mund, entfernen zur Vermeidung von Parodontitis Plaque, polieren Füllungen, reinigen Zähne und Zahnfleisch und führen Kariesprophylaxen durch.

Sonja Kaplan, Martina Galeano-Weber und Petra Christ
Sonja Kaplan, Martina Galeano-Weber und Petra Christ

Catherine Hilbig kümmert sich bei uns im Haus um die jüngsten Patienten. Als junge Zahnärztin hat sie ein besonderes Händchen im Umgang mit Kindern – egal ob es um den ersten Besuch beim Zahnarzt geht, oder  um die Behandlung von kariösen Zähnen. Kinder verlangen von Ärzten, gerade von Zahnärzten, immer eine besonders angstfreie, neutrale und bestärkende Ansprache. So können schon von Anfang an Scheu und Hemmungen vor dem Zahnarztbesuch verhindert werden. Um noch näher an ihren kleinen Patienten dran zu sein, betreut unser Team rund um Gießen in sechs Kindergärten die Zahngesundheitserziehung.